Laura K. mit Elias, 3 Jahre

„Unser Sohn Elias ist nun seit 3 Monaten beim Ki-Fu und liebt es seit dem ersten Tag. Bei keinem anderen Sport/Kurs hatten wir es, dass Elias die ganze Woche auf das Training hinfiebert.

Wir sind ebenfalls begeistert: Das Konzept ist einfach einzigartig und man merkt, dass jede Einzelheit mit Herz und Verstand geplant wurde. Die Kombination aus körperlicher Förderung (z.B. lernen auf einem Bein zu stehen), Erlernen von Disziplin (zuhören, auch mal still sitzen), Teamgeist und nicht zuletzt die coolen Spiele macht Ki-Fu für uns zu einem super tollen Sport, den wir gerne fördern.

Und Elias freut sich schon auf die nächste Stunde und die neuen Prüfungen, die Joel und Andrea für die kleinen Ki-Fu-Meister bereithalten.“

(Laura K. mit Elias, 3 Jahre)

Ekaterina Leopold mit Anastasiia, 7 Jahre

„Es hat mich sehr angenehm überrascht mit welcher Motivation der Trainer immer wieder auf die Kinder zugeht. Die Kurse finden immer und regelmäßig statt. Und meine Tochter ist natürlich sehr begeistert und geht sehr gerne zum Ki-Fu.“


(Ekaterina Leopold, Buchhalterin mit Anastasiia, 7 Jahre)

Silke Kammer mit Leif, 6 Jahre

„Ich mag das ganzheitliche Training, das neben den Ki-Fu-Übungen mit Bewegung auch Koordination beinhaltet.

Die Selbstverteidigungstechniken, welche die Kinder lernen, finde ich ebenso wichtig und optimal integriert. Leif ist sehr selbstsicher geworden. Am Training hat er kontinuierlich Freude und kommt stets gerne!

Die Trainer verpacken die Übungen optimal auf die Kinder zugeschnitten!“


(Silke Kammer, Diplom-Musiktherapeutin mit Leif, 6 Jahre)

Annett Günther mit Lotta, 3 Jahre

„Wir haben für Lotta etwas gesucht, was sie kognitiv und körperlich fordert und fördert. Ki-Fu hat sie von Anfang an ganzheitlich herausgefordert. Sei es hinsichtlich der motorischen Fähigkeiten wie Koordination, Geschicklichkeit, Beweglichkeit, als auch Ausdauer und Konzentration.

Lotta ist in Situationen, die vorher für sie Angst und/oder Stress bedeuteten (laute, sich streitende Kinder oder körperliche „Angriffe“ durch andere Kinder) viel mutiger und souveräner geworden. Sie stellt jetzt klar ihre Grenzen auf und macht dies durch ein „Stopp! Lass das!“ deutlich.

Sie hat durchaus an Selbstbewusstsein gewonnen und ist stolz darauf, ein „Ki-Fu“ zu sein.


(Annett Günther, Lehrerin mit Lotta, 3 Jahre)

Martina mit Nova, 4 Jahre

„Meine Tochter liebt das Ki-Fu-Training. Joel und seine Frau geben den Kindern wundervolle pädagogische und spielerische Anleitungen, die den Kindern gefallen und sie gut verstehen können. Die Kinder werden zur Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme im Spiel aufeinander gefördert.

Meine Tochter freut sich am Ende jeder Stunde schon gleich auf das nächste Mal. Wir können die Ki-Fu-Schule von ganzem Herzen und Verstand absolut weiterempfehlen.“


(Martina, Soziologin mit Nova, 4 Jahre)

Carmen Ruddies, Oma von Ben, 4 Jahre

„Die Kinder lernen wie sie auf fremde Menschen und Gefahren zu reagieren und zu rufen haben.

Auch wird die Teamfähigkeit gefördert. Das spielerische Lernen der Lehre Ki-Fu wird ebenfalls vermittelt.

Positiv ist auch, dass auch Dankeskurse für Eltern und Großeltern angeboten werden. Somit ist die ganze familie mit integriert und gefördert. Das Gesamtkonzept für Klein und Groß ist sehr empfehlenswert!“

(Carmen Ruddies, Oma von Ben, 4 Jahre)

Mirko Roncevic mit Maja und Ema, 8 und 5 Jahre

Ki-Fu ist mehr als nur ein Kampfsport, vielmehr lernen die Kinder Disziplin, Konzentration und Verhaltensregeln in bedrohenden Situationen kennen. Weiter gehen die Kursleiter sehr individuell auf die Kinder und ihre Bedürfnisse ein.

Aber auch das Selbstbewusstsein der Kinder wird durch Verhaltensregeln, auch aus den Alltagssituationen, durch Ki-Fu sehr gestärkt. Vielen Dank hierfür!“

(Mirko Roncevic, Architekt, mit Maja und Ema, 8 und 5 Jahre)

Jing Heisig mit Jonathan Xingying und Caroline Xingyu, 8 und 5 Jahre

„Seit einem Jahr sind zwei von unseren vier Kindern bei Ki-Fu. Wir sind begeistert. Das Training ist sehr gut gestaltet. Spielerisch wird Schnelligkeit, Beobachtungsvermögen und Geschicklichkeit etc. trainiert.

Wir können bei den beiden eine Verbesserung der Körperbeherrschung feststellen. Und nicht nur das Physische verbessert sich, sondern den Trainern ist auch gelungen, die des Kung-Fu zugrunde liegenden Charaktereigenschaften wie Respekt, Dankbarkeit usw. an die Kinder zu vermitteln. Die Eigenschaften, die sie später in der Schule oder besser im gesellschaftlichen Leben ohnehin brauchen bzw. haben müssen.

In diesem Sinne ist Ki-Fu eine große Hilfe auch für uns Eltern. Und natürlich ist es super, dass man hier die Kinder an Selbstverteidigung herangeführt durch regelmäßig wiederholende Trainingseinheiten. Einen großen Dank von uns an das Trainer-Team.“

(Jing Heisig mit Jonathan Xingying und Caroline Xingyu, 8 und 5 Jahre)

Benjamin Drzonsgalla mit Finn, 7 Jahre

„Wir wurden im Ki-Fu und vom Ki-Fu-Team von Anfang an sehr herzlich aufgenommen. Die Möglichkeit, an einem Schnuppertraining teilzunehmen und die Starterwochen sind eine gute Option um zu überlegen, ob es Eltern und Kind zusagt, Ki-Fu zu trainieren.

Das ausgearbeitete Konzept und die Zusammenarbeit Trainer und Kinder gefällt mir sehr gut. Alles in allem sind wir sehr zufrieden. Weiter so!

(Benjamin Drzonsgalla, Teamleader New Production Technology mit Finn, 7 Jahre)

Janine Krückl mit Jannis, 5 Jahre

„Joel und Andrea gestalten das Ki-Fu-Training sehr abwechslungsreich, spannend und mit viel Spaß und Freude für die Ki-Fu-Kids. Die Spiele und Übungen werden den jeweiligen Altersklassen sehr gut angepasst. Neben tollen Spielen und Übungen für Schnelligkeit, Koordination, Motorik, Balance und Konzentration werden auch Übungen eingebaut, in denen die Kinder zur Ruhe kommen können und sich auf sich konzentrieren und besinnen lernen. Ein weiterer und sehr wichtiger Baustein des Trainings ist die Vermittlung von wesentlichen Werten im gegenseitigen Miteinander und Rücksichtnahme, Selbstbewusstsein und innere Stärke, die den Kindern in Rollenspielen oder im Training anschaulich vermittelt werden. Joel, Andrea und die Trainer/-innen gehen auf jedes Kind individuell ein, loben und bestärken die Kinder in ihren Fähigkeiten und schaffen damit im Training eine schöne Atmosphäre für die Kinder.

Das Ki-Fu-Training macht Jannis sehr viel Spaß. Es stärkt ihn in seinen Fähigkeiten und gibt ihm die Möglichkeit, sportlich und spielerisch mit anderen Kindern Neues zu erlernen, sich Dinge zuzutrauen, Erfolge zu erleben und die Werte im Miteinander auch in der Gruppe zu erfahren. Und ganz wichtig: Der Spaß kommt natürlich auch nie zu kurz! :-)

Ein großes Dankeschön an Joel und Andrea sowie das ganze Ki-Fu-Team für Euer Engagement und Eure hervorragende und besondere Art das Training zu gestalten! Wir freuen uns sehr auf die weitere Trainingszeit bei und mit Euch!

(Janine Krückl mit Jannis, 5 Jahre)

Norman mit Alrik, 7 Jahre

„An Ki-Fu gefällt mir besonders gut, dass das Training kind- bzw. altersgerecht, abwechslungsreich und motivierend aufgebaut ist. Die Kinder erhalten über die Tiere und deren Eigenschaften einen bildhaften Zugang zu den damit verbundenen Bewegungsformen.
Das Training wird mit der Zeit anspruchsvoller, sodass vermehrt die körperliche Fitness gestärkt wird.“

(Norman mit Alrik, 7 Jahre)

Helena Scherer & Alexander Maier mit Robin, 4 Jahre

Das Trainingskonzept:

  • altersentsprechender Umgang/Herangehensweise
  • sehr freundlich/familiär
  • sehr geduldig
  • immer abwechslungsreich/NIE langweilig
  • immer mit Herz dabei

Unser Kind:

  • Robin wendet immer mehr die erlernten Disziplinen auch im Alltag an (Respekt, freundlicher Umgang usw.)
  • ist disziplinierter geworden
  • ist selbstbewusster geworden
  • möchte immer zum Training und freut sich, wenn er z.B. durch einen Switch-Tag 2x/Woche zum Ki-Fu kann

Wir sind als Familie froh, dass es Euch gibt!“

(Helena Scherer & Alexander Maier mit Robin, 4 Jahre)

Marc - Jene und Nicole Ueberall mit Mia Sophie, 5 Jahre

"Mia ist seit sie 3 Jahre alt ist beim Ki - Fu dabei. Sie freut sich immer auf Montag und Mittwoch, wenn es zum Training geht. Sie ist seitdem viel selbstbewusster und geht anders auf ihre Mitmenschen zu.

Andrea und Joel sind super nett, einfühlsam und nehmen sich viel Zeit für die Kids. Auch für ein extra Training sind sie zu haben, es geht bei den beiden nur darum für die Kids da zu sein, ihnen ihr Wissen weiter zu geben und mit den Kids Erfolg zu haben.

Ihr macht das super. Vielen, vielen Dank! Weiter so und weiterhin viel Erfolg."

Marc - Jene und Nicole Ueberall (Inhaber Maler Ueberall / Betriebsleiterin) mit Mia Sophie, (5 Jahre)